Der Männergesangsverein Velden stellt sich vor

Die Geschichte unseres Männergesangsvereins beginnt mit 20. September 1883 und der ersten Gesangsprobe unter der Leitung von Matthias Truppe. Das erste gemeinsam einstudierte Lied trägt den klingenden Titel „Was hab ich denn meinem Feinlieblichen getan“.

Seit dem 19. Jahrhundert hat sich eine Vielzahl an Männergesangsvereinen und Chören gebildet. In dieser Zeit begeisterte sich die Epoche der Romantik für den unbegleiteten Liedvortrag und das Volkslied. Zugleich entstand mit den Gesangsvereinen eine neue Form der Geselligkeit. So dient ein Gesangsverein seit alters her der Pflege des Gesanges.

Im MGV Velden ist jede Stimmlage mehrfach besetzt: 1. Tenor, 2. Tenor, 1. Bass, fallweise die Quint sowie der 2. Bass gestalten harmonisch und klangvoll unsere Lieder. 

Ganz im Zeichen der Kärntner Tradition –
der Männergesangsverein Velden

Das Kärntner Volkslied selbst hat eine lange Tradition und gehört wie die Sagen, Legenden und Geschichten zu unserem Heimatland. Es prägt die Kultur unseres Landes. Die Kärntner Volkslieder beschäftigen sich mit den Themen Liebe, Abschied, Arbeit, Handwerk, Auswandern und Heimkehren, Balladen, Moritaten, Bauern, Landleben, Freizeit und Brauchtum. So vielfältig diese überlieferten Lieder sind, so nuancenreich können wir diese mit unseren Stimmen interpretieren. Tauchen Sie mit uns in eine längst vergessene Zeit, und lassen Sie sich von den Klängen unserer Traditionen verzaubern.

Nur kurz sollen hier einige unserer Liederschmankalan und Eigenkompositionen vorgestellt sein:

  • Vom Tauern zan See
  • Is da Himmel voll Sterndlan
  • Im Gasthaus
  • Hearst das Totenglöcke leitn
  • Diandle sei nit so sparsam
  • Kärntnerstolz
  • MGV-Lied
  • Vereinsmotto
  • Mei Velden

Lied-Mix:



Wir haben uns mit dem Männergesangsverein Velden einer langen Tradition verschrieben. Unsere Sängerrunde gibt
alte Volksweisen, Volksgut und Eigenkompositionen gerne an andere Generationen im gesanglichen Rahmen weiter.

Kärnten ist für sein vielfältiges Potpourri an Chören weithin bekannt. Die klangschönen, kunstvoll vorgetragenen und melodischen Lieder erfreuen sich großer Beliebtheit.

Gesang und schöne Töne in Kärntner Weise – Männergesangsverein Velden